Travian Legends
Baut euer eigenes Imperium bei Travian Legends auf.
ANZEIGE

Bennet, unser neuer Schülerpraktikant (17 Jahre), hat für euch das kostenlose Browserspiel Travian Legends getestet. Hier schreibt er seine Erfahrungen mit dem Strategie-Spiel aus dem Hause Travian Games nieder.

Travian Legends, das vorher nur Travian hieß, wurde schon 2004 veröffentlicht und hat vor kurzem ein Update erhalten. Es ist eines der erfolgreichsten Browserspiele und orientiert sich an der Zeit des Römischen Reiches. Ihr möchtet euer eigenes Imperium errichten und es durch Eroberungen vergrößern? Dann könnte euch dieses Spiel interessieren!

Travian Legends: Strategie trifft auf Events und Turniere

Ihr könnt als Germane, Römer, Gallier, Hunnen oder Ägypter euer eigenes Dorf gründen, eure Rohstoffe fördern oder mit eurer Allianz, die aus mehreren Spielern besteht, Kämpfe bestreiten.

Das Spiel bietet einen großen Umfang an Baumöglichkeiten, dazu könnt ihr Abenteuer bestreiten, um Belohnungen und Erfahrung zu erhalten und nebenbei Aufgaben erledigen, bei denen ihr Rohstoffe sammeln könnt.

Hier findet ihr weitere Browsergames.

Das Spiel Travian Legends ist im Großen und Ganzen ein sehr solides Spiel, was sich aus wirtschaftlicher und strategischer Sicht sehen lässt. Schaut auch ab und zu mal im Forum vorbei – dort können oft nützliche Sachen über Events und Turniere aufgelistet sein.

Travian Legends
Hier seht ihr, wie Bennet sein Dorf ausbaut.

Spannende Events, aber wenig In-Game Effekte

Mein Fazit: Nach einigen Stunden Spielzeit kann ich aus gutem Gewissen sagen, dass es sich lohnt, mal in die Welt von Travian Legends  hineinzuschauen. Wer gerne etwas zu tun hat, wird bei dem Spiel keine Langeweile haben. Außerdem kommen oft Events und neue Updates raus, damit das Spiel aktuell bleibt. Wer es auch gerne ruhig und ohne Stress angeht, ist hier genau richtig.

Was mir nicht so gefällt: Meiner Meinung nach spielt Geld in dem Spiel doch schon eine große Rolle, da man jegliche Art von Arbeiten mit der Währung Gold sofort abschließen kann. Heißt also: Wer echtes Geld ausgibt, hat auch einen Spielvorteil gegenüber anderen Spielern. Was mir auch nicht so gefällt ist das Interface. Es wäre viel schöner, wenn dies etwas aktiver mit Effekten oder Sound wäre. An sich hat das Spiel eine Comic-Grafik, die mir recht gut gefällt. 

Hier kommt ihr zum Spiel.

ANZEIGE
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Suchtfaktor & Spielspaß
Grafik & Sound
Steuerung
TEILEN
Vorheriger ArtikelIm Test: Monster Hunter World
Nächster ArtikelDie besten Suchtspiele!
Le
Ich studiere Druck- und Medientechnik und liebe Anime, Musik und Spiele. Wenn ich nicht über Spiele schreibe oder fleißig am lernen bin, zeichne ich Mangas, spiele Klavier oder zocke League of Legends bis 4 Uhr nachts.