Tokyo Game Show
Tokyo Game Show findet im September in Japan statt
ANZEIGE

Die gamescom ist gerade erst zu Ende gegangen und schon kündigt sich mit der Tokyo Game Show eine neue Spielemesse an. Sie findet in der japanischen Hauptstadt vom 21. bis 24. September 2017 auf dem Messegelände Makuhari statt. In dieser Zeit werden mehr als 330 Aussteller ihre kommenden Spiele präsentieren.

Die Tokyo Game Show steht seit 1996 traditionell im Fokus von mehrheitlich japanischen Spielen, sodass westliche Titel meist nur eine kleinere Rolle spielen. Da die japanische Fangemeinde aber auch hierzulande immer größer wird, dürfte dennoch das ein oder andere Highlight zu erwarten sein.

Bandai Namcos Line-UP auf der Tokyo Game Show

Tokyo Game Show
Gintama: Project Last Game steht auf der Line-UP-Liste von Bandai Namco

Eines der ersten Unternehmen, die bereits einen Termin für seine eigene Pressekonferenz mitgeteilt hat, ist Sony Interactive Entertainment Japan & Asia.  Sie wird im Vorfeld der Game Show am 19. September 2017 um 16 Uhr Ortszeit stattfinden. Somit können Interessierte um 9 Uhr via YouTube verfolgen, welche Spiele Sony enthüllen wird.

Ebenso bekannt ist bereits das Line-UP von Publisher und Entwickler Bandai Namco. Für Konsolen sollten das u.a. diese Games sein:

  • Digimon Story: Cyber Sleuth Hacker’s Memory
  • Dragon Ball FighterZ (PS4, XBO)
  • Dragon Ball Xenoverse 2 for Nintendo Switch
  • Get Even (PS4, PC)
  • Gintama: Project Last Game
  • Girls und Panzer: Dream Tank Match
  • Gotouchi for Nintendo Switch
  • Project Cars 2 (PS4, PC)
  • The Seven Deadly Sins: Knights of Britannia (PS4)
  • Summer Lesson (PS4)
  • Sword Art Online: Fatal Bullet (PS4)
  • Taiko Drum Master: Drum Session! (PS4)
  • Tekken 7 (PS4, XBO, PC

Bandai Namco hat aber auch Smartphone-Spiele im Gepäck. Dazu gehören 

  • Digimon Linkz (iOS, Android)
  • Dragon Ball Z: Dokkan Battle (iOS, Android)
  • Drift Spirits (iOS, Android)
  • God Eater Online (iOS, Android)
  • Gundam Conquest (iOS, Android)
  • Hunter x Hunter: World Hunt (iOS, Android)

Die Messe wird veranstaltet von der Computer Entertainment Supplier’s Association (CESA) in Zusammenarbeit mit Nikkei Business Publications, Inc.(Nikkei BP) und Unterstützung durch das japanische Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie. Im Vergleich zur E3 kommen mehr Besucher auf die Tokyo Games Show, aber weit weniger als zur gamescom.

Weitere News erhaltet ihr hier.

ANZEIGE
TEILEN
Le
Ich studiere Druck- und Medientechnik und liebe Anime, Musik und Spiele. Wenn ich nicht über Spiele schreibe oder fleißig am lernen bin, zeichne ich Mangas, spiele Klavier oder zocke League of Legends bis 4 Uhr nachts.