Spiele-Flatrates im Vergleich
Spiele-Flatrates im Vergleich
ANZEIGE

Wer viel und gerne spielt, wird das Access-Paket von Electronic Arts, PlayStation Now oder den Xbox Game Pass kennen. Aber braucht man diese Spieleflatrates wirklich? Und wie viel kosten diese überhaupt?

Im Vergleich zu Musik- oder Film-Flatrates (Spotify und Netflix) sind Flatrates im Gaming-Bereich nach wie vor eine Seltenheit. Das hat verschiedene Gründe. Einer der wichtigsten sind die hohen Entwicklungskosten eines Spiels.

Zudem können im Vergleich zu Video- oder Musikflatrates bei Gaming-Diensten mehr Probleme auftreteten. So kann es etwa Bugs und Fehler beim Spielen geben.

Spiele-Flatrates im Vergleich

  • EA Access Pack
  • PlayStation Now
  • Xbox Game Pass
Spiele-Flatrates im Vergleich
Angesagte Titel, die sofort spielbar sind – das ist das aktuelle Angebot von Electronic Arts

Das Access-Paket von Electronic Arts ist seit 2014 auf dem Markt und es ist – wie anfangs erwähnt – nur eines von vielen Flatrate-Angeboten, mit denen Spielefirmen um die Gunst von PC- oder Konsolenspielern buhlen – und natürlich auch um ihr Geld. Das Paket kostet vier Euro im Monat oder 25 Euro im Jahr.

Weitere Spiele-News erhaltet ihr hier.

Dafür erhaltet ihr Zugang zu Games wie Battlefield 1, Mirror’s Edge Catalyst, Crysis 3 oder Mass Effect Andromeda. EA Access gibt es natürlich auch für PC-Spieler (hier heißt der Dienst dann Origin Access). Auf beiden Plattformen bekommt ihr 10 Prozent Rabatt, wenn ihr weitere EA-Titel oder Zusatzinhalte kauft.

Sonys Dienst heißt PlayStation Now – hier werden Games wie Red Dead Redemption gestreamt. Das bedeutet gleichzeitig, dass ihr immer online sein müsst und eine gute Internetverbindung wichtig ist – Sony selbst empfielt eine Breitbandgeschwindigkeit von mindestens 5 Mbit/s.

Exklusivtitel für die Abo-Kunden, also Spiele, die man auf keine andere Art spielen kann, hat keine von ihnen im Angebot.

PlayStation Now ist auch relativ teuer, denn wer den Dienst nutzen will, muss 17 Euro zahlen. Und zwar jeden Monat. Ein attraktiveres Jahresangebot gibt es nicht – zumindest nicht in Deutschland. Das Angebot umfasst mehr als 400 Spiele. PlayStation Now ist für PlayStation 4 und Windows-PCs oder Laptops verfügbar.

Spiele-Flatrates im Vergleich
Noch bis zum kommenden Montag ist der Xbox Game Pass vergünstigt

Im offiziellen Microsoft Store ist der Xbox Game Pass, ein weiterer Flatrate-Dienst, derzeit für nur einen Euro gelistet. Das Angebot ist allerdings auf einen bestimmten Zeitraum beschränkt, sodass der Deal noch bis zum 27. November bestehen bleibt.

Auf euch warten hier über 100 Xbox One- und Xbox 360-Spiele, darunter Games wie Halo 5: Guardians, Payday 2, NBA 2K16 und LEGO Batman.

Fazit: Aus Spielersicht ist es im Grunde egal, wie das Streamen im Hintergrund technisch abläuft, solange das Spielen gut genug funktioniert und der Preis überschaubar und die Spieleauswahl groß ist.

ANZEIGE
TEILEN
Vorheriger ArtikelDer 1v1-Echtzeit-Mehrspieler-Shooter WarFriends
Nächster ArtikelFür Hobbykampfflieger: Hawk Freedom Squadron
Ich bin seit Ewigkeiten in der Gamesbranche tätig (BILD, GIGA etc.) und erlaube mir den Luxus, nur über die Spiele zu berichten, die ich auch wirklich mag. Meine Lieblingskonsole ist aktuell Nintendos Switch - und mein iPhone. Mein aktuelles Lieblingsspiel: Fortnite!