Pokéstop
ANZEIGE

Wer “Pokémon” fangen und zum Beispiel in eine Arena stecken will, der muss sie erst finden. Ohne funktionierendes Nearby-System, um die Lage der kleinen Kreaturen zu bestimmen, hat sich das oft schwierig gestaltet.

Zu den häufigsten Kritikpunkten an Niantics Erfolgs-App “Pokémon Go” gehörte die Wegrationalisierung des “Nearby-Systems”. Das hatte ursprünglich die Entfernung zu jenen digitalen Monstern angezeigt, die sich laut App in der Nähe des Spielers befanden – wurde aber aufgrund seiner Fehleranfälligkeit wieder gestrichen.

Jetzt ist das Feature endlich zurück, wenn auch in leicht veränderter Form. Ab sofort wird nicht mehr die Entfernung zu den kleinen Kreaturen gelistet. Stattdessen zeigt die App nun an, in der Nähe welcher “PokéStops” sich die Kreaturen gerade befinden. In PokéStop-reichen Großstädten stellt die neue Lösung für engagierte Jäger tatsächlich eine Erleichterung dar, die Bewohner ländlicher Gegenden mit wenigen Stops sind dagegen im Nachteil.

Hier geht es zur offiziellen Seite

ANZEIGE
TEILEN
Vorheriger ArtikelBethesda: In Dishonored 2
Nächster ArtikelSquare Enix: Final Fantasy 15
Marion
Ich bin seit Ewigkeiten in der Gamesbranche tätig (BILD, GIGA etc.) und erlaube mir den Luxus, nur über die Spiele zu berichten, die ich auch wirklich mag. Meine Lieblingskonsole: Nintendo Switch. Mein Lieblingsspiel ist aktuell Playdead's INSIDE .