Minecraft: Pocket Edition
ANZEIGE

Manche Spiele machen auf einem Smartphone genauso viel Spaß am PC: Dazu zählt auch Minecraft, das weltweit sehr viele Fans hat. Die Minecraft: Pocket Edition ist ideal für alle Gamer, die auch unterwegs nicht auf ihr Lieblingsspiel verzichten wollen. Die App kostet rund acht Euro.

Ganz wie in der PC-Version gibt es in der mobilen Minecraft-Welt jetzt auch Monster, Tiere oder Höhlen. Die Landschaften können mit Freunden zusammen per WLAN erkundet werden. Entdeckt zufällig generierte Welten und baut Unglaubliches. Spielt im Kreativmodus mit unbegrenzten Ressourcen oder grabt euch im Überlebensmodus tief in die Welt, während ihr Waffen und Rüstung produziert, um die gefährlichen NPCs abzuwehren.

Wer noch nie etwas von Minecraft gehört hat, sollte hier weiterlesen. In Minecraft könnt ihr Konstruktionen aus zumeist würfelförmigen Blöcken in einer 3D-Welt bauen. Außerdem könnt ihr eine offene Welt erkunden, Ressourcen sammeln, gegen Monster kämpfen und die Blöcke zu anderen Gegenständen weiterverarbeiten. Minecraft hat ein Inventar-System, so können maximal 36 unterschiedliche Gegenstand-Stapel getragen werden. Beim Tod werden alle im Inventar befindlichen Gegenstände fallengelassen. Diese können innerhalb einer begrenzten Zeit (funf Minuten) wieder eingesammelt werden.

Die Gesetze der Physik sind in Minecraft teilweise aufgehoben. Beispielsweise unterliegen die meisten Blöcke während des Bauens nicht der Schwerkraft, sondern schweben scheinbar schwerelos. Wasser und Lava sind die einzigen Flüssigkeiten. Sie können fließen und haben eine Quelle. Diese kann dauerhaft entfernt werden, indem ein fester Block an ihre Stelle gesetzt wird.

Die Entwicklung von Minecraft begann am 10. Mai 2009. Das offizielle Fertigstellungsdatum von Minecraft 1.0.0 war der 18. November 2011. Kurz darauf hat Markus Persson die Weiterentwicklung an Jens Bergensten abgegeben und sich anderen Projekten gewidmet. Seither wird das Spiel ständig weiter entwickelt. Bis Mai 2017 wurden 26 Millionen Exemplare der Java-Edition verkauft, was diese Edition zum bestverkauften PC-Spiel aller Zeiten macht.

Anzeige: Hier geht es zur Android-Version

Anzeige: Hier geht es zur iOS-Version

ANZEIGE
TEILEN
Vorheriger ArtikelNintendo Switch: Kein Beta-Test
Nächster ArtikelBandai Namco: Accel World vs. Sword Art Online
Marion
Ich bin seit Ewigkeiten in der Gamesbranche tätig (BILD, GIGA etc.) und erlaube mir den Luxus, nur über die Spiele zu berichten, die ich auch wirklich mag. Meine Lieblingskonsole ist aktuell Nintendos Switch - und mein iPhone. Mein aktuelles Lieblingsspiel: Fortnite!