Kiteboard Hero
Kiteboard Hero
ANZEIGE

Kiteboard Hero von Mind Pump Games wurde mir heute ans Herz gelegt. Und auch wenn ich mit diesem Sport nichts am Hut habe, wollte ich mir die Spiele-App  einmal ansehen. Und sieh da, ich habe eine Menge gelernt. Wer jetzt auch virtuell über das Meer kiten will, kann dies mit diesem mobilen Game tun. Der Preis: 3,49 Euro.

Der Macher hinter dieser App ist eigentlich PlayStation-Techniker, der seine private Leidenschaft in einer Spiele-App verwirklicht hat. Ben Fawcett, ehemaliger Technik-Chef der PlayStation Studios in London, hat es offensichtlich geschafft, die erste wirklich ernstzunehmende Genre-Simulation des Sports zu kreieren, die auch echte Kite-Profis anerkennen – und auch spielen.

Kiteboard Hero macht Lust auf den Sport

Das Kitesurf-Spiel bringt euch auf die Halbinsel Le Morne im Indischen Ozean. Ihr könnt den Drachen und das Board frei wählen. Ein echter Clou: Kiteboard Hero bietet euch variables Wetter an. Das heißt, dass bei jedem Neustart des Spiels unterschiedliche Windrichtungen und Windgeschwindigkeiten vorherrschen. 

Die Steuerung hat es in sich

Direkt nach der Installation des Spiels solltet ihr im Trainings-Camp vorbeischauen, um euch mit dem Gameplay und der Steuerung vertraut zu machen. Denn diese ist besonders anspruchsvoll und erfordert eine Menge Übung.

Kiteboard Hero
Kiteboard Hero kommt der Realität sehr nah – so Profis des Sports (Credit: pxhere)

Euren Drachen könnt ihr über die Steuerstange nach links und rechts lenken und so im Windfenster positionieren.  Danach geht es an das Lenken des Bordes, was über die Neigung des Smartphones/iPhones erfolgt. Natürlich könnt ihr auch Sprünge absolvieren. Das erfordert aber noch mehr Übung.

Weitere Spiele-Apps erhaltet ihr hier.

Witzig: Die App wird von anerkannten Kite-Surfschulen benutzt, um Rookies die wichtigsten Grundlagen dieses Sports beizubringen.

Das Spiel beinhaltet ausschließlich CORE-Drachen, weil diese laut Ben Fawcett die besten seien. Im Spiel sollen sie sich auch wie in der Realität verhalten – ein Punkt, den ich nur so übernehmen und nicht persönlich bestätigen kann. Wie gesagt: Ich bin keine Kiterin.

Das sind die Features des Spiels

  • Schöne 3D-Grafik
  • Komplizierte Steuerung
  • Komplett auf Englisch (neuerdings auch auf Französisch)
  • Realistisches Gefühl (kann ich subjektiv nicht wirklich sagen)
  • Drei Spiel-Modi (Trainings-Modus, Freeride und der Herausforderungsmodus)
  • Über 50 Herausforderungen und Trophäen
  • Werbefrei
  • Hier geht es zur offiziellen Seite des Anbieters

 

Anzeige

Hier gibt es die (kostenpflichtige) iOS-Version.

Android-Gamer erhalten hier das mobile Spiel.

ANZEIGE
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Spielsteuerung
Grafik & Sound
Suchtfaktor
Preis
TEILEN
Vorheriger ArtikelNeue Games für PlayStation VR angekündigt
Nächster ArtikelWerdet Weltmeister in Captain Tsubasa: Dream Team!
Marion
Ich bin seit Ewigkeiten in der Gamesbranche tätig (BILD, GIGA etc.) und erlaube mir den Luxus, nur über die Spiele zu berichten, die ich auch wirklich mag. Meine Lieblingskonsole ist aktuell Nintendos Switch - und mein iPhone. Mein aktuelles Lieblingsspiel: Fortnite!