Anzeige
Home | Apps | HyperCell: Gravity Ways
Apps

HyperCell: Gravity Ways

20190111160152_5c38bc4e19366f0354bbf380jpeg

Gravity Ways hätte auch eine kostenlose Demo-Version verdient, denn aus dem Blauen heraus 2,39 Euro für eine App zu verlangen, ist gewagt. Aber offensichtlich laden sich etliche Android-Gamer das Spiel herunter. Ich bin ja auch darauf angesprungen, da mir das Gameplay so bekannt vorkommt (Ketchapp-Apps lassen grüßen) und ich muss sagen, so schlecht ist das mobile Spiel nicht.

Anzeige

Gravity Ways kann man laden

Das Spiel, das in schöner HD-Grafik daherkommt, beinhaltet drei Welten, die nach und nach freigespielt werden müssen. Aber es reicht natürlich nicht, sich einfach nur geschickt vorzubewegen. Denn nebenbei müsst ihr noch Münzen einsammeln, mit denen ihr dann weitere Features freischalten könnt.

Fazit: Gravity Ways ist nicht schlecht und wer ein bisschen Geld übrig hat (ein Kaffee in Berlin Mitte kostet mehr), kann es in dieses Game investieren. Aber ihr verpasst nicht wahnsinnig viel, wenn ihr es euch nicht holt. Und wer weiß, vielleicht folgt bald eine kostenlose Version. Und eine für iOS-Spieler.

Anzeige

Anzeige