Game Developers Conference 2018
Game Developers Conference 2018 kürt die besten Games des Jahres
ANZEIGE

Wer in der Gamesbranche tätig ist, ist vermutlich gerade im kalifornischen San Francisco, denn dort findet erneut die Game Developers Conference statt. Während der fünftägigen Konferenz treffen Künstler, Programmierer, Designer und Marketingleute aufeinander, um sich über die neuesten Trends in der Spiele-Entwicklung auszutauschen.

26.000 Besucher werden zur Game Developers Conference (GDC) erwartet. Ein Schwerpunkt ist wie schon in den Jahren zuvor das Thema virtuelle Realität (VR). Dazu diskutieren führende VR-Experten.

Game Developers Conference 2018 findet bis zum 23. März statt

Bereits seit mehr als 20 Jahren findet die GDC statt. Sie wurde von Chris Crawford (ein ehemaliger Atari-Entwickler) unter dem Namen Computer Game Developers Conference (CGDC) begründet.

Game Developers Conference 2018
Fünf Tage dreht sich in San Francisco alles um Games

Auf der Konferenz werden auch Preise vergeben – und zwar der Game Developers Choice Awards. Die Nominierungen für die 18. jährlichen Game Developers Choice Awards wurden von der Expertenjury ausgewählt.

Game Developers Conference 2018 kürt die Games des Jahres

Gute Siegchancen auf den Titel Spiel des Jahres haben Spiele wie Horizon Zero Dawn, NieR: Automata, PlayerUnknown’s BattlegroundsSuper Mario Odyssey und The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Die meisten Nominierungen in den unterschiedlichen Kategorien (jeweils sechs) haben The Legend of Zelda: Breath of the Wild und Horizon Zero Dawn erhalten.

Ob die großen Spiele-Labels wie Sony oder Bethesda neue Games ankündigen, steht noch nicht fest. Ubisoft beispielsweise wird eine eigene Lounge im Moscone Center, West Hall, 2. Stock haben. Dort können GDC-Teilnehmer Präsentationen von Ubisoft-Mitarbeitern beiwohnen, Far Cry 5 vor der Veröffentlichung spielen und sich mit Personalvermittlern treffen.

Weitere Spiele-News gibt es hier.

Microsoft bestätigte im Vorfeld der Konferenz über die hauseigene Website, dass Unternehmen den diesjährigen Ableger der Entwicklermesse unter anderem nutzen wird, um mehr als 50 Projekte, die über das IDXbox-Programm ins Rennen geschickt werden, zu präsentieren. Über das IDXbox-Programm erhalten unabhängige Entwickler und kleinere Studios die Möglichkeit, ihre Projekte ohne die Unterstützung eines Publishers für die Xbox One oder Windows 10 zu veröffentlichen.

Game Developers Conference 2018
Dead Ahead: Zombie Warfare

Dazu zählen beispielsweise die Spiele 

  • 9 Monkeys of Shaolin
  • Apocalypse Cow
  • BackSlash
  • Can’t Drive This
  • Dead Ahead: Zombie Warfare
  • Exception

Ataribox: Die neue Konsole wird auf der GDC 2018 präsentiert

Über die Details, die im Zuge der Ataribox-Präsentation genannt werden sollen, ließ sich Atari leider nicht aus. Experten gehen allerdings davon aus, dass das Unternehmen unter anderem über die technischen Spezifikationen oder einen möglichen Releasetermin der Plattform sprechen könnte.

Besonders spannend sind auf der GDC aber die VR-Spiele der unabhängigen Entwickler. Am 21. März erwartet die Besucher der Game Developers Conference auf jeden Fall die Veranstaltung Inside Oculus 2018. Oculus verspricht für 2018 einen Schritt vorwärts in VR.  So soll es mitunter innovative Hardware und Software geben.

ANZEIGE
TEILEN
Vorheriger ArtikelCat Quest ist ein Katzenabenteuer für Switch
Nächster ArtikelErscheint Diablo 3 doch für die Switch?
Ich bin seit Ewigkeiten in der Gamesbranche tätig (BILD, GIGA etc.) und erlaube mir den Luxus, nur über die Spiele zu berichten, die ich auch wirklich mag. Meine Lieblingskonsole ist aktuell Nintendos Switch - und mein iPhone. Mein aktuelles Lieblingsspiel: Fortnite!