Monster Hunter: World im Test
Monster Hunter: World im Test - das Game erscheint für PS4 und Xbox One
ANZEIGE

Diesen Donnerstag erhält Monster Hunter: World aus dem Hause Capcom ein Update. Das verspricht allen Spielern jede Menge neuer Inhalte – und das kostenlos. 

Zudem bringt das neue Update einige Verbesserungen und Fixes mit sich. Unter anderem lassen sich ab dem 19. April Untersuchungen sortieren, gesamte Inventar-Inhalte mit nur einem Knopfdruck verkaufen, und vieles mehr.

Update zu Monster Hunter: World – das erwartet euch

Unter anderem wird es ein neues Monster geben, die Eldorado-Höhlen als neue Map und neue Ausrüstung.  Mit dem Update hält zudem der Drachenälteste Kulve Taroth Einzug in das Spiel. Aus den in der neuen Gegend gefundenen und von Kulve Taroth gesammelten Hinterlassenschaften lassen sich Ausrüstung für Spieler und Palico fertigen.

Kulve Taroth begegnet Spielern in der Quest “Banquet in the Earthen Hall”, die ab Jägerrang 16 verfügbar ist. In optionalen Questen und Untersuchungen stoßen Spieler nach dem Update auf goldene Spuren – sammeln sie genug, wird die Quest freigeschaltet.

Hier geht es zu unserem Monster Hunter: World-Test!

Vor vier Jahrzehnten konnten Mitglieder der ersten Flotte den Drachenältesten Kulve Taroth erstmals sichern; nun ist es an der Zeit, ihn genauer zu untersuchen. Er hüllt seinen riesigen Körper in glänzendes Metall, und auch die Eldorado-Höhlen sind schier wie in Gold getaucht, das Kulve Taroth über lange Zeit zusammengetragen hat. In den Tiefen der Höhlen ist eine Quelle starker geothermischer Energien verborgen – hier vermutet man Kulve Taroths Nest.

Um dem sehr mächtigen Drachenältesten beizukommen, arbeiten Spieler in einer neuen Art von Belagerungsquest zusammen: Alle Spieler in der Versammlungshalle – bis zu vier Gruppen mit jeweils bis zu vier Huntern, also insgesamt bis zu 16 Spieler – können kooperieren.

Ihr kommt nicht weiter und braucht Cheats zum Spiel? Dann klickt hier.

Sie sammeln Spuren, zerstören Teile des Drachenältesten und verringern nach und nach seine verbleibende Energie. So helfen sie bei der Untersuchung mit, und steigern Erfolgschancen und die nach Abschluss der Quest ausgegebene Belohnung. Dabei winken sogar Reliktwaffen. Besiegt wird Kulve Taroth, indem seine Hörner zerstört werden – selbst wenn eine fremde Jägergruppe dies erledigt, erhalten die anderen Spieler eine Belohnung.

Monster Hunter: World ist mit weltweit bereits mehr als 7,5 Millionen ausgelieferten Einheiten für PlayStation 4 und Xbox One Capcoms bestverkaufende Spieleveröffentlichung.

Quelle: Pressemitteilung

ANZEIGE
TEILEN
Vorheriger ArtikelNeue PlayStation 5-Gerüchte
Nächster ArtikelSun Charms ist ein niedliches Match 3-Spiel
Marion
Ich bin seit Ewigkeiten in der Gamesbranche tätig (BILD, GIGA etc.) und erlaube mir den Luxus, nur über die Spiele zu berichten, die ich auch wirklich mag. Meine Lieblingskonsole ist aktuell Nintendos Switch - und mein iPhone. Mein aktuelles Lieblingsspiel: Fortnite!