Dragon's Dogma: Dark ArisenDragon's Dogma: Dark Arisen
Dragon's Dogma: Dark Arisen ist jetzt neu aufgelegt für PS4 und Xbox One
ANZEIGE

Das Action-Fantasy-Rollenspiel Dragon’s Dogma: Dark Arisen aus dem Hause Capcom ist neu für PlayStation 4 und Xbox One erschienen. Das offene Charaktersystem lässt den Spieler jederzeit zwischen den verschiedenen Klassen wechseln – das macht Spaß. Ein weiteres absolutes Highlight sind zudem die Bosskämpfe. Wie uns das Game weiterhin gefallen hat, erfahrt ihr hier.

Basierend auf einem epischen Fantasy-Setting vereint Dragon’s Dogma: Dark Arisen aufregendes und intensives Kampfgameplay mit der Möglichkeit, die riesige, detaillierte Spielwelt frei zu erkunden.

Das Kampfsystem von Dragon’s Dogma: Dark Arisen macht enorm viel Spaß. Auch nach drei Jahren. Denn Kenner werden wissen, dass das Spiel bereits zum ersten Mal im Jahr 2012 auf den Konsolen erschienen ist. Damals noch auf der PS3.

Die Präsentation, die Menüführung, die Grafik – hier kann der Titel mit aktuellen Games leider nicht so ganz mithalten, aber dennoch lohnt sich der Kauf. Vorausgesetzt, man ist Fan der Drachen-Saga aus dem Hause Capcom.

So funktioniert das Spiel

Je nachdem, welche der neun verschiedenen Klassen (wie mystische Ritter, Waldläufer, Erzmagier oder Assassine aus der Hybrid-Klasse)  man ausgewählt habt, schnetzelt man entweder mit Dolchen durch die gegnerischen Horden wie Magier, Golems oder haut mit dem Breitschwert gleich mehrere Monster nieder. Das alles funktioniert wunderbar in Echtzeit.

Dragon's Dogma: Dark Arisen
Anzeige: Hier könnt ihr das Spiel bestellen

Im Spiel klettert ihr auf gigantische Monster und prügelt auf ihre Schwachstellen ein. Schon am Anfang des Spiels bekommt man es mit einer vierköpfigen Hydra zu tun. Herrlich anzusehen. Einen KI-Gefährten erstellt man zu Beginn selbst und levelt ihn im Spielverlauf auf. Einen weiteren Vasallen könnt Ihr von anderen Spielern leihen.

Ein Tipp: Es zahlt sich in diesem Fantasy-Spiel aus, Zeit und Gold zu investieren, denn mit etwas Geschick und Geduld wird euer Begleiter trotz gelegentlicher KI-Aussetzer zum schlagkräftigen Kämpfer.

Damals und heute – das Spiel auf der PS3 und der PS4 im Vergleich

Ein Manko der Konsolenfassung: Auf die mit der PC-Version eingeführte Möglichkeit, die Position der Schulterkamera weiter zurück zu versetzen, müssen Konsolenspieler leider komplett verzichten.

Spielerisch begeistert der raue Charme der Drachenjagd nach wie vor und auch inhaltlich gibt es bis auf wenige Ausnahmen wenig zu meckern.

Weitere News von Capcom und Spiele erhaltet ihr hier.

Die Umsetzung für PS4 und Xbox One umfasst das Originalspiel Dragon’s Dogma und die zusätzlichen Inhalte der Erweiterung Dark Arisen, darunter die Insel Finstergram. Dragon’s Dogma erschien – wie bereits erwähnt- bereits 2012 zunächst auf PlayStation 3 und Xbox 360. Mitte 2013 folgte dann die erweiterte Neuauflage Dark Arisen, die Anfang 2016 ihren Weg auf den PC fand

Man könnte Dragon’s Dogma: Dark Arisen vieles vorwerfen, weil es in keinem Bereich perfekt ist, aber die Kombination aus den Möglichkeiten, das coole Kampfsystem und das Trefferfeedback, die Spielwelt und und und.  Ein richtig schönes RPG bei dem man, vor allem bei dem Preis, nicht viel falsch machen kann (Anmerkung: es kostet gerade einmal 25 Euro). Ich finde das Spiel gut. Punkt.

Wer beantworten kann, wie viele Klassen es in dem Spiel gibt, erhält eine PlayStation-4-Version des Spiels. Schickt eure Antwort einfach an funkygames@funkedigital.de

Hier geht es zur offiziellen Seite.

ANZEIGE
TEILEN
Vorheriger ArtikelEin neuer Fall für die drei ???
Nächster ArtikelThe Evil Within 2 garantiert Horror pur
Ich bin seit Ewigkeiten in der Gamesbranche tätig (BILD, GIGA etc.) und erlaube mir den Luxus, nur über die Spiele zu berichten, die ich auch wirklich mag. Meine Lieblingskonsole ist aktuell Nintendos Switch - und mein iPhone. Mein aktuelles Lieblingsspiel: Fortnite!