Anzeige
Home | News | DCP 2018: Jury nominiert die besten Computerspiele
News

DCP 2018: Jury nominiert die besten Computerspiele

20190111180152_5c38d87119366f0354bc58d2jpeg

Die Nominierten des Deutschen Computerspielpreises (DCP) 2018 stehen fest. Aus 432 Einreichungen ermittelte die Jury die Anwärter auf die begehrten Preise in 13 Kategorien. Der Sieger des Publikumspreises wird in der 14. Kategorie von den Spiele-Fans per Online-Voting bestimmt (wir berichteten).

Der DCP ist der wichtigste Förderpreis für Computerspiele „made in Germany“ und wird 2018 zum zehnten Mal verliehen. Dieses Mal in München und nicht wie im Vorjahr in Berlin.

Anzeige

DCP 2018: Jury nominiert die besten Computerspiele

Fünf Wochen vor der Verleihung des Deutschen Computerspielpreises 2018 am 10. April verkünden die Ausrichter, welche Einreichungen in 12 der insgesamt 14 Kategorien nominiert sind.

DCP 2018: Jury nominiert die besten Computerspiele
DCP 2018: Jury nominiert die besten Computerspiele

Zu den DCP-Juroren gehören erneut Wissenschaftler, Journalisten, Spiele-Entwickler und Prominente wie die TV-Moderatorinnen Nova Meierhenrich und Lina van de Mars.

Dies sind die nominierten Computerspiele für den diesjährigen DCP

Bestes Deutsches Spiel

Anzeige

The Inner World

  • – Der letzte Windmönch (Studio Fizbin / Headup Games)

Bestes Kinderspiel

  • Der Löwe – ein Lese- und Schreibabenteuer (The Good Evil / Julius Beltz)
  • Fiete Hide & Seek (Ahoiii Entertainment)
  • Monkey Swag (Tiny Crocodile Studios & kunst-stoff / United Soft Media Verlag)

Bestes Jugendspiel

  • Phoning Home (Ion Lands)
  • The Inner World – Der letzte Windmönch (Studio Fizbin / Headup Games)
  • Witch It (Barrel Roll Games)
20190111160128_5c38b64d19366f0354bbe86ejpeg

Bestes Serious Game

  • MeisterPOWER (Gentle Troll Entertainment)
  • The Inner World – Der letzte Windmönch (Studio Fizbin / Headup Games)
  • Vocabicar (Quantumfrog)

Bestes Mobiles Spiel 

  • Angry Birds Evolution (Chimera Entertainment / Rovio Entertainment)
  • Card Thief (Arnold Rauers)
  • QB - A Cube’s Tale (Stephan Göbel)

Bestes Gamedesign 

  • Dreadnought (Yager Development / Six Foot Europe)
  • ELEX (Piranha Bytes / THQ Nordic)
  • TownsmenVR (HandyGames)

Sonderpreis der Jury

Ob diesmal der „Sonderpreis der Jury“ verliehen wird und wer ihn erhält, wollen die Veranstalter erst am Abend während der Preisverleihung bekannt geben

Beste Innovation 

  • HUXLEY (Exit Adventures)
  • TownsmenVR (HandyGames)
  • Witch It (Barrel Roll Games)

Beste Inszenierung 

  • EURYDIKE (Evelyn Hriberšek)
  • HUXLEY (Exit Adventures)
  • The Long Journey Home (Daedalic Studio West / Daedalic Entertainment)

Bestes Internationales Spiel 

  • Assassin’s Creed Origins (Ubisoft)
  • Horizon Zero Dawn (Guerilla Games / Sony Interactive Entertainment Deutschland)
  • Super Mario Odyssey (Nintendo of Europe)

Beste Internationale Spielewelt 

  • Assassin’s Creed Origins (Ubisoft)
  • Horizon Zero Dawn (Guerilla Games / Sony Interactive Deutschland)
  • Super Mario Odyssey (Nintendo of Europe)

Besonders bemerkenswert ist die Nominierung in der Kategorie „Bestes internationales Multiplayer-Spiel“, für die sich seit Einführung des DCP noch nie ein Spiel made in Germany qualifiziert hat.

Bestes Internationales Multiplayer-Spiel

  • Monster Hunter: World (Capcom Entertainment Germany)
  • Splatoon 2 (Nintendo of Europe)
  • Witch It (Barrel Roll Games)

Der Gewinner in der Kategorie Publikumspreis wird per Online-Voting von den Spielerinnen und Spielern bestimmt. Vom 6. März bis zum 5. April 2018 kann auf www.deutscher-computerspielpreis.de/publikumspreis abgestimmt werden.

Der DCP hat auch eine eigene Facebook-Seite - hier gelangt ihr zu ihr.

Quelle: Pressmitteilung Quinke Networks

Anzeige