Darwin Project
Darwin Project ist jetzt als Early Access-Titel auf Steam verfügbar
ANZEIGE

Ein Muss für Survial-Fans? Seit einigen Tagen bietet das Indie-Studio Scavengers das Spiel Darwin Project im Early Access auf Steam und über Xbox Game Preview an. Das Game lässt euch in einer Mischung aus Battle Royale und Survival um euer Leben kämpfen – während ihr ein Publikum unterhaltet.

Das Game erinnert an die Hunger Games, denn während einer Eiszeit in einer postapokalyptischen Zukunft sind alle Spieler im Game in einer Arena gefangen und müssen aus Entertainment-Gründen kämpfen. Und zwar genau so lange, bis nur noch ein Spieler übrig ist.

Darwin Project spielt in einem postapokalyptischen Schneetreiben

Für den Kampf stehen euch hauptsächlich ein Bogen und eine Nahkampfwaffe zur Verfügung. Durch das Sammeln von Materialien auf der Karte könnt ihr jedoch Fallen, Fake-Truhen und weitere Gegenstände herstellen.

Darwin Project
Darwin Project – die Hunger Games lassen grüßen

In Darwin Project spielen bis zu zehn Spieler ums Überleben. Wie in PUBG oder Fortnite  kann mit Waffen und Gegenstände gelootet werden, mit denen die Gegner umgebracht werden können. Ein Punkt, der sich von den großen Konkurrenten unterscheidet, ist, dass ihr in diesem Spiel Spuren lesen könnt. Demnach könnt ihr ganz einfach erfahren, wo sich eure Gegenspieler gerade aufhalten.

Live Spectator Feature

Eines der Hauptfeatures des Spiels ist, dass ihr nicht nur als Überlebender in die virtuellen Arena steigt, sondern ebenso als Show-Direktor ins Spielgeschehen eingreifen könnt. Die Aufgabe eines Show-Direktors liegt darin, das Spielgeschehen voranzutreiben und es so unterhaltsam wie möglich für die Zuschauer zu gestalten.

Darwin Project
Als Zuschauer seid ihr ganz nah am Spiel dran und könnt es beeinflussen

Denn über eine API-Integration mit Twitch.tv und Mixer können Zuschauer abstimmen und somit eine Unbekannte ins Gameplay bringen. Dieses sogenannte Live Spectator Feature lässt Stream-Zuschauer nämlich auf die Spieler wetten, die überleben sollen.

Weitere Steam-Spiele gibt es hier.

Eine Anmerkung: Ihr müsst zunächst mindestens fünf Matches als Kandidat gespielt haben, um Showmaster werden zu können. Somit soll verhindert werden, dass Rookies  die Kontrolle über das Match erhalten. Klingt logisch.

Die Entwickler haben sich für den Early Access entschieden, weil das Spiel so stark auf sozialer Interaktion basiert. Deshalb benötigen sie bis zur Fertigstellung möglichst viel Community-Feedback. Der Release des kompletten Spiels soll aber noch in diesem Sommer sein.

ANZEIGE
TEILEN
Vorheriger ArtikelSchwimmt euch euren Weg frei in Swim Out
Nächster ArtikelNintendos Toy-Con-Werkstatt
Ich bin seit Ewigkeiten in der Gamesbranche tätig (BILD, GIGA etc.) und erlaube mir den Luxus, nur über die Spiele zu berichten, die ich auch wirklich mag. Meine Lieblingskonsole ist aktuell Nintendos Switch - und mein iPhone. Mein aktuelles Lieblingsspiel: Fortnite!