Forge of Empires
Forge of Empires ist ebenfalls im Fußball-Fieber (Credit: Innogames/youtube)
ANZEIGE

Lustig: Auch bei Forge of Empires könnt ihr dem Fußballfieber fröhnen. Sammelt Energy-Drinks, passt während der laufenden FIFA-Fußball-WM den Ball und holt euch coole Preise! Update des Artikels vom 18. Juni 2018!

Das browser-basierte Strategiespiel Forge of Empires aus dem Hause Innogames begeistert immer noch Millionen Spieler. Der Hype um dieses Spiel nimmt einfach nicht ab. Vielleicht liegt es auch nur an der guten Werbemaschinerie des Unternehmens, das FoE in aller Munde ist – vorausgesetzt, man zockt gerne Browsergames. Und heute gibt es ein Update des Spiels.

Das Ziel des Echtzeit-Strategiespiels ist es, sein Dorf durch verschiedene Zeitalter zu führen. Dazu steht euch aber nur ein begrenzter Bauplatz zur Verfügung, der nach und nach erweitert werden kann. An Ressourcen habt ihr zu Beginn eine gewisse Anzahl an Münzen und Vorräten parat.

Forge of Empires gibt es kostenlos

Münzen werden über Wohngebäude eingenommen, Vorräte in Produktionsstätten hergestellt. Neben der Baufläche, auf der ihr eure Stadt, bestehend aus Häusern, kulturellen Gebäuden, Kasernen, Produktionsstätten und Gütergebäuden errichtet, enthält das Spiel eine Zeitleiste, auf der die einzelnen Zeitalter markiert sind.

Nach der Anmeldung werdet ihr direkt mitten in die Steinzeit katapultiert und müsst euer eigenes Imperium errichten. Euer Pfad zum mächtigsten Imperium aller Zeiten ist dabei gepflastert mit Krieg und spannenden Abenteuern. Dabei ist es komplett euch überlassen, ob ihr Allianzen schließt oder durch Krieg und Dominanz zum Erfolg kommt.

Bei eurem ersten Start in Forge of Empires werdet ihr auf kein Imperium blicken. Ihr beginnt nämlich in der Steinzeit und habt natürlich so gut wie keine Einheiten oder Gebäude. Um die primitive Steinzeit hinter euch zu lassen, müsst ihr diverse Missionen absolvieren und verschiedene Technologien erforschen.

Das Update zur FIFA-Fußball-WM

Um in der Fußballmeisterschaft bei Forge of Empires ein Tor zu schießen, müsst ihr die beste Taktik für den nächsten Pass auswählen. Ihr seht ein Fußballfeld mit zwei kleinen Mannschaften. Entscheidet je nach Spielsituation, zu welchem Spieler der nächste Pass gehen soll. Jeder Spieler hat seinen eigenen Preis-Pool und bietet euch die Chance auf den Tagespreis. Wenn ihr dem Tor nahe genug seid, könnt ihr einen Torschuss wagen und einen besonderen Preis gewinnen. Je mehr Treffer ihr erzielt, umso weiter steigt ihr in der Liga nach oben. Nach dem Event erwarten euch dann zusätzliche Ligapreise.

Kämpfen ist nicht alles

Neben dem Kämpfen und dem Erbauen riesiger Städte, steht das Forschen im Mittelpunkt des Spiels. Gerade zu Beginn ist es sehr wichtig, neue Technologien zu entdecken, um schneller Münzen und Rohstoffe zu erlangen. Letztere heißen in Forge of Empires “Vorräte”. Ohne diese kann der Spieler weder Gebäude bauen, noch Armeen erstellen. Um wiederum Vorräte und Münzen produzieren zu können, sind verschiedene Gebäude notwendig.

Forge of Empires

Weitere Innogames-Spiele gibt es hier.

Besteht die Herausforderungen der Singleplayer-Kampagnen, bis ihr zum Herrscher eines ganzen Kontinents aufsteigt oder messt euch im Multiplayer-Modus mit euren Mitspielern. Widmet euch der Forschung und entwickelt stärkere Kampfeinheiten, neuartige Güter und fortschrittlichere Gebäude. Passionierten Baumeistern bietet das Strategiespiel viele Möglichkeiten ihre Stadt zu gestalten und zu verschönern. Gutes Wirtschaften ist in Forge of Empires unerlässlich, um mit den Steuergeldern deiner Bürger das Wachstum deines Reichs zu finanzieren.

Das Gildensystem in Forge of Empires

Egal ob ihr ein Imperium aufbauen oder euch lieber als Imperialisten durchsetzen möchtet –  in Forge of Empires könnt ihr beides ausleben. Spätestens seit in Forge of Empires ein Gildensystem implementiert wurde, ist es sinnvoll, sich mit anderen Spielern auszutauschen und mit ihnen zu kooperieren.

Spieler, die untereinander kooperieren, haben den Vorteil, nicht mehr alleine auf weiter Flur zu stehen. So ist es möglich, kostenlos untereinander Handel zu treiben oder Seite an Seite in die Schlacht ziehen. Damit der Spieler in Forge of Empires also nicht alleine untergeht, solltet er unbedingt in Gilden eintreten.

Forge of Empires
Forge of Empires wird aktualisiert

Erwähnenswert ist, dass jede historische Epoche komplett andere Gebäude und Einheiten mit sich bringt. Dieser Wechsel aus Einheiten sorgt für viel Abwechslung beim Spielen. Wohnen eure Untertanen anfangs noch in Hütten und tragen primitivste Gewänder, warten später richtige Steinhäuser und schick gekleidete Bürger auf euch.

Das Update vom 3. Mai 2018 beinhaltet folgendes

  • Motivations- und Massenmotivations-Kits wurden in “Selbsthilfe-Kits” umgewandelt. Diese Kits können für das Polieren von Dekorationen und das Motivieren von Münz- und Vorratsproduktionen verwendet werden. Sogar, wenn die Produktion bereits abgeschlossen wurde
  • Innogames hat die Sortierung von Gegenständen im Inventar verbessert, damit Upgrade-Kits, Gebäude und Booster zusammen sortiert werden. Somit sollten gesuchte Gegenstände schneller zu finden sein
  • Wenn eine Blaupause als Belohnung gewonnen wird, kann das Fenster nun schnell durch einen Klick auf den Hintergrund geschlossen werden. Es wird allerdings weiterhin eine kleine Verzögerung geben, damit ihr dennoch die Chance habt zu sehen, welche Blaupause ihr bekommen habt
  • Die Übersicht Legendärer Bauwerke anderer Spieler hat nun einen kleinen Fortschrittsbalken für jedes Bauwerk. Damit sollte es etwas einfacher zu sehen sein, welches Gebäude gerade ausgebaut wird
  • Basierend auf dem Feedback vorheriger Updates hat sich Innogames einige Optionen angesehen, mit denen sie das Abbrechen von Quests beschleunigen können. Dieses sollte nun wieder etwas schneller funktionieren
  • Die Schriftgröße der Freundes-Taverne auf allen Zoomstufen wurde angepassst
  • Gebäude-Upgrades haben nun einen neuen Effekt!
  • Quests zeigen nun die genauen Zahlen an, wenn die Maus über den Fortschrittsbalken gehalten wird

Gute Nachrichten für alle, die das Spiel auch mobil spielen wollen: Es gibt auch eine Android– und eine iOS-Version.

Anzeige: Hier geht es zum Spiel

ANZEIGE
TEILEN
Vorheriger ArtikelLEGO Die Unglaublichen – rettet Municiberg
Nächster ArtikelImmer mehr über 50-Jährige in Deutschland sind Gamer
Ich bin seit Ewigkeiten in der Gamesbranche tätig (BILD, GIGA etc.) und erlaube mir den Luxus, nur über die Spiele zu berichten, die ich auch wirklich mag. Meine Lieblingskonsole ist aktuell Nintendos Switch - und mein iPhone. Mein aktuelles Lieblingsspiel: Fortnite!