Anzeige
Home | News | Bandai Namco: PAC-Man
News

Bandai Namco: PAC-Man

2019011117018_5c38bff519366f0354bc01b7jpeg

Ab sofort stehen PAC-Man selbst, die PAC-Man-Blöcke, alle Geister mit ihren eigenen Verhaltensmustern und sogar die kleinen Pünktchen den Spielern zur Verfügung. Besonders die zuletzt genannten Punkte werden sich als besonders hilfreich erweisen, um die Geister zu besiegen und Teleporter zu verbinden.

The Sandbox Evolution, entwickelt von Pixowl, ist ein preisgekröntes mobiles Spiel, mit dem ihr eure eigenen 2D-Welten im Pixelstil bauen könnt. Ihr könnt aus über 300 Elementen (wie Umgebungsteilen, Fallen, Plattformen, Gegnern, elektrischen Geräten, fantastischen Kreaturen, mittelalterlichen Armeen, Dekorationen etc.) eigene Kreationen entwerfen, bauen und zerstören.

Anzeige

Bandai Namco: PAC-Man ist ein absolutes Kultspiel

Um dem Ganzen letztendlich Leben einzuhauchen, werden Interaktionen und steuerbare Helden - wie PAC-Man von Bandai Namco und viele weitere - hinzugefügt.

Wer es wissen will: Der Name leitet sich von der japanischen Lautmalerei paku paku für „wiederholt den Mund öffnen und schließen“ und der Puck-förmigen Gestalt der Hauptfigur her; zudem bedeutet puck auf Englisch auch „Kobold“. Es wurde vom Spieledesigner Tōru Iwatani entworfen. 1981 erschien das Spiel von Midway lizenziert als Pac-Man in den USA. Der Name wurde geändert, da man befürchtete, dass die Aufschrift „Puck Man“ auf dem Automaten in „Fuck Man“ abgewandelt werden könnte. Spielerisch blieb es unverändert, außer dass die vier Monster im Spiel andere Namen bekamen

Anzeige

Anzeige