TruckSimulation 16
ANZEIGE

Wer Fan von Truck-Simulationen ist, sollte einmal einen Blick auf das mobile Game TruckSimulation 16 von Astragon werfen. Das Spiel ist zwar nicht kostenlos, aber mit 1,99 Euro noch erschwinglich. Dafür könnt ihr an real-getreue Steuer eines von neun echten LKW setzten.

Ihr startet mit einem klapprigen Oldtimer und verdient eure ersten Münzen mit abwechslungsreichen Lieferaufträgen auf einem großen Teil der Straßen West- und Mitteleuropas. Kauft mit dem verdienten Geld bessere LKW, wie zum Beispiel fünf originalgetreue Zugmaschinen von MAN.

Die Steuerung in TruckSimulation 16 ist bescheiden

Diverse Missionsarten vom Terminauftrag bis zum Gefahrenguttransport sorgen dabei für viel Abwechslung. Wählt dabei den richtigen Anhänger für eine von acht verschiedenen Warengruppen. Transportiert sperrige Waren mit dem Holzsattelauflieger oder Lebensmittel mit dem Tiefkühl-Koffersattelauflieger.

Das Straßennetz umfasst große Teile von Mittel- und Westeuropa und sorgt mit mehr als 20 Städten mit realistischen Wahrzeichen für unendliches Fahrgefühl auf bekannten Autobahnen.

Das sind die Features des Spiels

  • Neun realistische Trucks
  • Real-getreue Zugmaschinen von Lizenzgeber MAN
  • Mit dem echten Racing Truck vom Team Hahn
  • Acht verschiedene Trailer für acht verschiedene Warengruppen
  • Riesiges der Realität nachempfundenes Straßensystem, das weite Teile von Mittel und Westeuropa umfasst
  • Noch mehr Realismus durch die Cockpitsicht mit realgetreuen MAN-Armaturen
  • Umfangreicher Management-Part: Heuere Fahrer an und baue Garagen in unterschiedlichen Städten, um Dein Imperium auszubauen

Steuert, wie es euch am besten gefällt

TruckSimulation 16 bietet insgesamt drei verschiedene Steuerungsmöglichkeiten. Diese kann man zwar ändern, aber erst nachdem man das Tutorial abgeschlossen hat. Es gibt den Schieberegeler, mit dem man aber leider nicht richtig gut gerade fahren kann. Ein echtes Lenkrad wie in zahlreichen Einparkspielen wäre nicht schlecht, gibt es in dem Spiel aber nicht. Als dritte Steuerungsmöglichkeit gibt es lediglich eine Neigungssteuerung, aber wer hat schon Lust sein, iPhone/Smartphone die ganze Zeit zu neigen?

Fazit: Man muss, wenn man eingefleischter Fan derartiger Simulationen ist, einige Abstriche machen. Denn in manchen Städten sind nur wenige Straßen verfügbar. Ein fettes Manko: Obwohl das Spiel an sich bereits Geld kostet, gibt es dennoch In-App-Käufe. Wem es zu nervig ist die ganzen Aufträge zu erfüllen, um Geld für einen neuen LKW oder Anhänger zu sammeln, der kann sich das entsprechende Spielgeld auch durch Echtgeld holen.

Anzeige: Hier geht es zur Android-Version

Anzeige: Hier geht es zur iOS-Version

ANZEIGE
TEILEN
Vorheriger ArtikelChasing Carrots: Pressure Overdrive
Nächster Artikelgoodie call: Telefonieren und punkten
Marion
Ich bin seit Ewigkeiten in der Gamesbranche tätig (BILD, GIGA etc.) und erlaube mir den Luxus, nur über die Spiele zu berichten, die ich auch wirklich mag. Meine Lieblingskonsole ist aktuell Nintendos Switch - und mein iPhone. Mein aktuelles Lieblingsspiel: Fortnite!