Assassin's Creed 4: Black Flag
Assassin's Creed 4: Black Flag könnt ihr bis Montag kostenlos downloaden
ANZEIGE

Ubisoft macht euch bereits vor dem Weihnachtsfest ein Geschenk. Im Rahmen der sogenannten Happy Playdays verschenkt der Publisher die PC-Version des 2013 erschienenen Open-World-Abenteuer Assassin’s Creed 4: Black Flag. Für den Download des Spiels wird lediglich der Ubisoft-Launcher Uplay benötigt. Ihr müsst euch aber beeilen, denn die Aktion läuft nur noch bis zum 18. Dezember.

Assassin’s Creed 4: Black Flag zählt mit knapp  14 Millionen verkauften Einheiten zu den erfolgreicheren Titeln der Assassin’s-Creed-Serie. In dem Game erwartet euch Pirat Edward Kenway, der zu Beginn noch kein richtiger Assassine ist.

Mehr von Ubisoft erhaltet ihr hier.

Assassin’s Creed 4: Black Flag ist der sechste Teil der Reihe

Er wird aber im Verlauf des Spiels von diesen trainiert. Wie es sich für einen echten Piraten gehört, kapert er Schiffe, taucht nach Schätzen und führt Schleicheinsätze durch. Das Spiel ist im Umfeld der karibischen Piraten während des 18. Jahrhunderts angesiedelt.

Hier könnt ihr Uplay auf euren PC installieren.

Assassin’s Creed 4: Black Flag kommt mit dem gewohnten Spielprinzip der Reihe. Das heißt, dass euch eine offene Spielwelt zur Verfügung steht, in der ihr euer Piraten-Leben genießen könnt. So lassen sich Schiffe kommandieren und epische Seeschlachten liefern. Dank des Multiplayer-Modus klappt das auch online gegen andere Spieler.

Einige Änderungen zum Vorgängerspiel

Assassin's Creed 4: Black Flag
Edward James Kenway trägt zwar die für Assassinen typische Montur, diese hat er allerdings dem zu den Templern übergelaufenen Assassinen Duncan Walpole gestohlen

Das Kampfsystem bietet verschiedene Möglichkeiten für Kombos. Hier könnt ihr schnell zwischen Schwertern und Schusswaffen wechseln. Für diesen sechsten Teil der Reihe legten die Entwickler mehr Wert auf den Schleichanteil Somit habt ihr mehr Freiheiten, wie ihr einzelne Aufgaben erledigen möchtet.

Viele Passagen im Spiel sind sowohl aggressiv als auch schleichend zu lösen – sie unterscheiden sich lediglich im Schwierigkeitsgrad. Auch das Ducksystem wurde zum Vorgänger verbessert. Das heißt, es gibt bestimmte Punkte, an denen der Charakter sich ducken kann, jedoch bleibt der Charakter auch beim Verlassen dieser Stellen in einer gehockten Position.

Hier geht es zur Registrierung, um das kostenlose PC-zu erhalten.

Weitere Spiele-News? Klickt hier.

ANZEIGE
TEILEN
Marion
Ich bin seit Ewigkeiten in der Gamesbranche tätig (BILD, GIGA etc.) und erlaube mir den Luxus, nur über die Spiele zu berichten, die ich auch wirklich mag. Meine Lieblingskonsole: Nintendo Switch. Mein Lieblingsspiel ist aktuell Playdead's INSIDE .