Super Mario Run erscheint am Donnerstag

Das erste mobile Spiel mit dem italienischen Klempner

Das Spiel folgt dem klassischen Jump"n"Run-Stil der Serie, soll sich aber auf dem iPhone einhändig spielen lassen. In einem Multiplayer-Modus können Spieler gegeneinander antreten und sich in Levels überbieten. Mario läuft in Run also automatisch nach rechts, der Spieler muss ihn im richtigen Moment springen lassen, indem er das Display antippt. Je länger man tippt, desto höher springt Mario. So kann der Spieler mit dem Klempner Gegner ausschalten, ihnen ausweichen und Münzen einsammeln, was offenbar die Hauptaufgabe ist. In einem Battle-Modus soll man die Highscores von Freunden schlagen können.



Hier gibt es den offiziellen Trailer:



Super Mario soll an Pokémon GO-Erfolg anknüpfen

Mit Super Mario Run wagen die Japaner nach Miitomo und Pokémon GO den nächsten großen Vorstoß auf den Mobilmarkt und kündigen erstmals ein Smartphone-Spiel um den pummeligen Klempner an. Der geneigte Handy-Daddler wird allerdings schon dem Titel entnehmen können, dass es sich bei Super Mario Run nicht gerade um eine Revolution handelt. Tatsächlich steckt hinter dem hübsch in Szene gesetzten Hüpfer ein sogenannter Endless-Runner, wie es sie seit Jahren massenweise in den App-Store dieser Welt gibt.

Beim ersten Ausflug des schnauzbärtigen Superklempners Mario auf Smartphones und Tablets gibt es eine Hürde: Super Mario Run benötigt beim Spielen zwingend und immer eine aktive Onlineverbindung zu den Servern des Herstellers Nintendo. Laut Miyamoto will sich Nintendo mit dem Onlinezwang vor illegalen Kopien schützen. Außerdem sei es bei aktiver Internetverbindung einfacher, die Spielstände und Fortschritte zu synchronisieren.

Impressum | office@funkygames.de | Funkygames