#gamesweekberlin

Ubisoft Blue Byte eröffnet Studio in Berlin

Die Stadt sei ein "inspirierendes Pflaster" und biete ein sehr kreatives Umfeld, sagte Benedikt Grindel, Leiter des deutschen Ubisoft-Studios Blue Byte. Noch 2017 solle es in der Hauptstadt losgehen, im ersten Jahr sollen dann bis zu 50 Mitarbeiter eingestellt werden. "Wir sehen in Deutschland generell ein hohes Potenzial für die Entwicklung von AAA-Spielen", sagte Grindel.

Die von Ubisoft vor über 15 Jahren übernommene Spieleschmiede Blue Byte ist vor allem für Games wie Assassin"s Creed, Die Siedler oder Anno bekannt. Ubisoft hat bereits in Düsseldorf eine Niederlassung und zudem eine kleinere Zweigstelle in Mainz. Auch im Mutterland Frankreich will der Entwickler ein weiteres Studio eröffnen - angedacht dafür ist die Stadt Bordeaux.

Wer Lust hat, in der Gaming-Branche tätig zu sein, sollte nächste Woche nach Berlin reisen, denn ab der kommenden Woche will Ubisoft auf der International Games Week gezielt neue Mitarbeiter rekrutieren.

Wer sich jetzt fragt, was AAA-Spiele sind, dem sei kurz folgendes erklärt: In der Gaming-Branche werden mit AAA oder auch Triple A-Spiele bezeichnet, denen während der Entwicklung ein besonders hohes Budget zur Verfügung gestellt wurde. AAA-Titel sind somit in etwa mit den sogenannten Blockbustern der Filmbranche zu vergleichen. Zurückzuführen ist die Bezeichnung AAA auf das US-amerikanische Notensystem, bei dem das A die Höchstnote darstellt. In der Praxis darf die Bewertung eines Spiels als AAA-Titel aber nicht als Garantie dafür angesehen werden, dass es auch besonders gut ist.

Impressum | office@funkygames.de | Funkygames