Samsung

Gear VR

Samsung hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona (MWC) eine verbesserte Version seines VR-Headsets für Galaxy-Smartphones vorgestellt. Die neue Gear VR erhält nicht nur einen kabellosen Controller, sondern sie erhält auch ein vergrößertes Sichtfeld mit dem universellen USB-C-Anschluss.

Die offiziell Samsung Gear VR with Controller powered by Oculus getaufte VR-Brille erweitert das Konzept um einen Handcontroller. Zwei AAA-Batterien sollen für eine Laufzeit von rund drei Tagen sorgen. Praktisch ist, dass die Bedientasten und das Sensorfeld jetzt per Hand gesteuert werden können. Der neue Handcontroller wird auch mit den älteren Gear-VR-Modelle kompatibel sein. Interessant an dem kabellosen Controller, der sich über Bluetooth mit dem Smartphone verbindet, ist sicherlich die Art der Steuerung. Integrierte Bewegungssensoren auf einer zweidimensionalen Achse ermöglichen eine Bedienung ähnlich der Wiimote. Was bleibt, ist das Touchpad sowie die Home-Taste, der Zurück-Knopf und der Lautstärkeregler.

Wer nicht weiß, was mit VR gemeint ist, sollte hier weiterlesen: Virtuelle Realität (VR) ist eine neue Form der Unterhaltung, die weit über ein normales TV- oder Kino-Erlebnis hinausgeht. Statt nur das zu sehen, was gerade auf dem Bildschirm oder einer Leinwand gezeigt wird, kann man sich mit Hilfe einer VR-Brille völlig frei umsehen und herausfinden, was hinter, über und unter einem geschieht. Wenn dieser Rundumblick mit 3D-Technologie verbunden wird, taucht man in die virtuelle Realität ein.

Wann das Headset auf den Markt kommt ist ebenso unklar wie der Preis. Vermutlich wird es parallel zum Samsung Galaxy S8 erscheinen.

Impressum | office@funkygames.de | Funkygames