Heimvideospielsystem

Nintendo Switch

Am 3. März erscheint bekanntlich Nintendos neues Heimvideospielsystem - kurz Switch. Nintendo of Europe hat aber mehr anzukündigen, denn wie jetzt bekannt wurde, wird zeitgleich mit der neuen Konsole auch der Nintendo eShop verfügbar sein, inklusive einer Auswahl an verschiedenen Indie-Spielen. Um einige dieser Nindie-Titel zu feiern, veröffentlicht Nintendo of Europe kommenden Dienstag um 18:30 Uhr eine lokalisierte Fassung der Nindies-Präsentation von Nintendo of America. Das Video ist zum genannten Zeitpunkt unter www.nintendo.de auf Deutsch verfügbar.

Es gibt bereits drei bestätigte Spiele, die zum Verkaufsstart erhältlich sein werden. Das wäre zum ersten Das Spiel FAST RMX von Shin`en Multimedia. Das Rennspiel erscheint exklusiv für Nintendo Switch. Das zweite Spiel ist Shovel Knight: Specter of Torment von Yacht Club Games, das nur für eine begrenzte Zeit nur auf Nintendo Switch spielbar sein wird, bevor es später auch auf anderen Systemen veröffentlicht wird. Spiel Nummer drei heißt Shovel Knight: Treasure Trove von Yacht Club Games.

Weitere Neuigkeiten rund um den Nintendo eShop auf Nintendo Switch

Nutzer, die bereits über ein Guthaben auf ihrem Account für eine Konsole der Nintendo 3DS-Produkt-Familie und/oder der Wii U verfügen, können dieses auf all ihren Konsolen einsetzen - inklusive Nintendo Switch. Dazu muss lediglich die eigene Nintendo Network-ID mit dem Nintendo-Account verknüpft werden und der Nintendo-Account wiederum mit der Nintendo Switch-Konsole. Eine Nachrichten-Funktion bietet Updates zu den neuesten Spielen und Anwendungen, die dem Nintendo eShop hinzugefügt wurden, sowie Informationen zu geplanten Spielen und anderen Updates von Nintendo.

Hier gibt es den offiziellen Trailer:



Kaum da, muss ein Update her

Um den Nintendo eShop nutzen zu können, muss ein System-Update der Nintendo Switch-Konsole, das am 3. März zur Verfügung stehen wird, durchgeführt werden. Dieses System-Update findet im Hintergrund statt, es installiert sich sehr schnell und stört nicht gleichzeitiges Gameplay auf der Konsole.

Hier erfahrt ihr mehr über die neue Konsole: Zur Standardausstattung gehören die Konsole, ein linker und ein rechter JoyCon-Controller, eine Joy-Con-Halterung, mit der sich beide Joy-Con zu einem Controller verbinden lassen, ein Satz Joy-Con-Handgelenksschlaufen, eine Nintendo Switch-Station, in der die Konsole steckt, wenn sie mit dem Fernseher verbunden ist, ein HDMI-Kabel sowie ein Netzteil. Nintendo Switch wird in zwei stylischen Versionen erhältlich sein: eine mit einem Satz grauer Joy-Con und eine, in der die beiden Controller in Neon-Rot und in Neon-Blau gehalten sind. "Nintendo Switch ist eine völlig neue Art von TV-Konsole, die eine große Bandbreite an Spielweisen bietet", sagt Nintendo-Präsident Tatsumi. Kimishima. "Zusätzlich zu den Spielserien, die unsere Fans so lieben, wollen wir völlig neue Spielerlebnisse möglich machen, die erst durch die einzigartigen Besonderheiten der Nintendo Switch-Konsole und der Joy-Con realisierbar sind."

Nintendo Switch macht gemeinsames Erleben von Videospielen so einfach und spannend wie noch nie. Bis zu acht Konsolen lassen sich über die lokale, kabellose Kommunikation verbinden. Dank eingebauter Aufsteller können die Spieler sie überall aufrecht vor sich hinstellen und sich dann auch ohne TV-Verbindung mit Hilfe der Joy-Con gemeinsam ins Vergnügen stürzen. Die Konsole ermöglicht zudem Online-Multiplayer-Spiele via Wi-Fi.

Es gibt keine Regionalsperren mehr

Eine Riege der weltbesten Spiele-Entwickler und -Publisher wird die Nintendo Switch-Fans mit immer neuen Spiele-Hits versorgen. Dazu gehören u.a. Activision, EA, Square Enix, Take 2 und Ubisoft. Einige Publisher wie Bethesda nehmen die neue Konsole zum Anlass, erstmals überhaupt mit Nintendo zusammenzuarbeiten. Die Käufer von Nintendo Switch dürfen sich auf viele der weltweit beliebtesten Spielserien freuen - z. B. auf FIFA, The Elder Scrolls, NBA 2K und Minecraft - sowie auf atemberaubende Inhalte der besten Indie-Entwicklerstudios. Für Nintendo Switch-Spiele gibt es übrigens keine Regionalsperre mehr.

Impressum | office@funkygames.de | Funkygames