Nintendo Switch

1-2-Switch

Nintendos neues Heimvideospielsystem - kurz Switch - erscheint, wie ihr vermutlich schon alle wisst, am 3. März. Das ist auch der Verkaufsstart des Spiels 1-2-Switch, das euch unterschiedliche Mini-Games bietet. Anders als bei Wii Sports damals ist die Sammlung 1-2-Switch nicht kostenlos für alle Käufer der Konsole beigelegt, sondern kostet rund 50 Euro. Ob sich der Kauf lohnt, solltet ihr am Ende des Artikels wissen.

Bei dem Spiel 1-2-Switch braucht ihr keinen keinen Bildschirm, denn es wird eher im Angesicht des menschlichen Kontrahenten ausgefochten, dem man im besten Fall konzentriert in die Augen schaut. In dem Spiel kommt das neuartige HD-Rumble zum Einsatz, das unterschiedlichste Bewegungen innerhalb der Controller simuliert.

Auf der offiziellen Seite könnt ihr sehen, dass das Spiel 18 Mini-Games beinhaltet. Diese sind mehr oder weniger reine Spaß-Spielchen - oder vielmehr Techmods. Es kann bei einigen Spielen nämlich sein, dass ihr nach mehreren Runden keine Lust mehr auf sie habt. Da sie nicht besonders anspruchsvoll sind. Dazu zähle ich die Bartrasur. Das ist einmal lustig, aber kein zweites Mal. Anders ist es beim Schwertkampf oder einer Partie Tischtennis, die ihr ohne Tisch spielt. Auch logisch. Denn bei dieser Sammlung heißt es einfach "Von Angesicht zu Angesicht".

Das Spiel hat zwei unterschiedliche Spielmodi. Logisch. Einer davon ist der Team-Modus. Wenn klar ist, welches Spiel gespielt wird, treten die Teams im Wettkampf gegeneinander an. Das Gewinner-Team bewegt sich auf dem Spielbrett nach vorne. Ein toller Spielmodus zum Spielen gegeneinander zu zweit oder auch für größere Teams, die sich miteinander messen wollen. Im Team-Duell kann die Party so richtig losgehen. Der zweite Modus ist der Shuffle-Modus. Hier werden die Minispiele in einer zufälligen Reihenfolge ausgewählt. Man wird allerdings auch einstellen können, dass zum Beispiel nur fünf der 18 Minispiele nach dem Zufallsprinzip ausgewählt werden.

Die Switch ist ab dem 03. März 2017 im Handel erhältlich und wird 330 Euro kosten. Sie erscheint ohne Region-Lock und mit kostenpflichtigen Multiplayer-Features. Zudem hatte Nintendo im Rahmen der Vorstellung der Switch auch einen neuen, noch nicht näher bekannten Online-Dienst angekündigt. Das gemeine daran ist, dass die monatlich verfügbaren Spielen auch tatsächlich nur im jeweiligen Monat verfügbar sind und darüber hinaus nicht mehr für die Abonnenten zur Verfügung. Sie können auch nicht mehr gespielt werden. Der kostenpflichtige Dienst wird somit die Voraussetzung für einige Online-Features der Switch.

Hier gibt es den offiziellen Trailer:



Fazit: 1-2-Switch ist nicht schlecht und stellenweise sehr unterhaltsam. Aber ob sich der hohe Preis von 50 Euro wirklich rentiert, stelle ich einmal in Frage. Denn es sind nicht alle 18 Spiele gut. Lustig wird es aber, wenn man an die Zeit zurückdenkt, als die erste Wii auf den Markt kam und man sich Gedanken darüber machte, was wohl die eigenen Nachbarn sagen, wenn sie einen durch die Wohnung springen und hüpfen sehen. Wenn meine Nachbarn mich jetzt dabei beobachten, wie ich das Wettessen-Spiel meistere, will ich ihre Anmerkungen auf keinen Fall hören. Und ziehe lieber die Jalousien herunter.

Impressum | office@funkygames.de | Funkygames