BigBens 3D-Adventure

Sherlock Holmes The Devils Daughter

Mit The Devil"s Daughter geht die Sherlock-Holmes-Reihe bereits in die achte Runde. Mit an Bord ist die Adoptivtochter des Meisterdetektivs. Was euch sonst noch alles in dem Krimi-Adventure erwartet, erfahrt ihr hier.

Sherlock Holmes: The Devil"s Daughter setzt die bekannte Adventure-Reihe fort und nutzt viele der daraus bekannten Spielmechaniken, welche allerdings um einige neue Elemente erweitert wurden. Nach wie vor steuert ihr den bekannten Detektiven aus der Verfolger- oder der Egosicht durch verschiedene Schauplätze. Dazu gehören beispielsweise Lagerhäuser, die Straßen von London oder ein Friedhof, um dort nach Spuren und Hinweisen zu suchen. Diese werden in der Regel direkt über Hotspots angezeigt, sodass man sie nur anzuklicken braucht. Eure Aufgabe in dem Spiel ist es, Leichen und gefundene Gegenstände zu untersuchen. Oder aber mit Zeugen zu sprechen. Insgesamt fünf Fälle, die nur indirekt etwas miteinander zu tun haben, gilt es zu knacken. Unterstützt wird Londons Meisterdetektiv dabei wie immer von Dr. Watson. Auch Jungassistent Wiggins und Hund Toby treten nicht nur passiv in Erscheinung. Zudem stattet Sherlocks Adoptivtochter Katelyn der Baker Street 221B einen Besuch ab.

Hier gibt es den offiziellen Trailer:



Mit einem speziellen Detektivblick werden versteckte Spuren sichtbar. Die gefundenen Hinweise notiert der Meisterdetektiv automatisch in seinem Tagebuch, um daraus später Schlussfolgerungen zu ziehen. Dabei verbindet man Synapsen im Gehirn des Helden, indem man entscheidet, wie die entdeckten Spuren zu deuten sind. Dies führt zu weiteren Ergebnissen, bei denen man schlussendlich die Entscheidung treffen muss, wer der Täter ist.

Das ist neu und anders: Sherlock Holmes sieht nicht nur jünger aus, er verhält sich auch anders. Er scheint wilder als früher zu sein und lässt sich teilweise von anderen Personen an die Wand spielen. Dies wird seinem Charakter aus den Büchern nicht gerecht und oft fragt man sich, was diese Person noch mit dem bekannten Privatdetektiv zu tun hat. Die Verjüngungskur setzt sich zudem im Spiel fort. Immer wieder müssen Minispiele absolviert werden, welche die Action im Abenteuer darstellen.

Echte Herausforderungen sind in Sherlock Holmes The Devil"s Daughter allerdings selbst auf höchster Schwierigkeitsstufe selten. In der Regel bekommt man dann nur weniger, der ohnehin viel zu vielen, Hinweise serviert und steht gelegentlich unter moderatem Zeitdruck, wenn es um Charakteranalysen geht, bei denen man äußere Merkmale entdecken und zum Teil richtig zuordnen muss. Mehr als zwei mögliche Einschätzungen gibt es allerdings nie. Auch beim Herleiten von Tatbeständen gibt es nie mehr als zwei Wahlmöglichkeiten.

Impressum | office@funkygames.de | Funkygames