Battlefield 1

Battlefield 1 ist ein Ego-Shooter für PC, PS4 und Xbox One

Mit Battlefield 1 hat das schwedische Entwicklerstudio DICE einen neuen Ego-Shooter für PC, PS4 und Xbox One herausgebracht, der bereits nach wenigen Tagen Millionen Action-Fans gefällt. Und Fragen aufwirft, denn auch in dem neuen EA-Titel gibt es Besonderheiten. Und das sind die sogenannten Easter Eggs.

Die Battlefield-Reihe ist bekannt für ihre ausgefallenen Easter Eggs. Dabei handelt es sich nicht um Ostereier, sondern um eine versteckte Besonderheit, die von den Programmierern ohne Kenntnis seitens der Firmenleitung hinterlegt werden. Auch im Ego-Shooter Battlefield 1 scheinen wieder jede Menge Geheimnisse versteckt zu sein.

Battlefield 1 Easter Eggs

Die Jagd nach Easter Eggs hat bereits nach dem Release begonnen, als Spieler auf den Mehrspieler-Maps verteilte Kopfhörer entdeckten. In einer laufenden Mehrspielersitzung kann nur ein Spieler die Headsets einsammeln. Mit den Headphones lassen sich Morsecodes anhören. Dieser Code ergibt allerdings auch entschlüsselt keine klaren Botschaften. Es wird bereits spekuliert, dass der Code vielleicht etwas mit dem III Corps der US Army zu tun haben könnte, das in Frankreich eingesetzt wurde. Die Einheit trägt auch den Namen Phantom Corps, was zumindest an die Easter Eggs des Phantom Programs aus Battlefield 4 erinnert. Wann das Geheimnis gelüftet wird, dürfte dank der aktiven Battlefield-Community nur eine Frage der Zeit sein.

"Wir wollen mit Battlefield 1 die größten und dynamischsten Schlachten präsentieren, die das Ego-Shooter-Genre je gesehen hat, und den Fans gleichzeitig das bieten, was sie an der Reihe am meisten lieben. Einer der erstaunlichsten Aspekte des Ersten Weltkriegs ist, wie modern er eigentlich war", so die Entwickler.

Wer Battlefield noch nie gespielt hat, muss einiges vorab beachten. Denn in Battlefield 1 einfach nur die Schlachtfelder zu stürmen und keine besondere Taktik zu verfolgen, wird rasch den Bildschirmtod sterben. Wichtig im Spiel ist, zunächst alle Karten kennenzulernen. Es ist nämlich enorm wichtig zu wissen, wo sich Sniper verstecken. Oder aus welcher Richtung Gegner anrücken könnten. Mit diesem Wissen positioniert man sich euch taktisch geschickt und heizt den Gegnern ordentlich ein. Leider machen die fehlenden oder nur unzureichende Info-Texte das Leben insbesondere für Anfänger schwer. EA hat aber ein sogenanntes Boot-Camp online gestellt, in dem Neulinge hilfreiche Tipps erhalten.

Impressum | office@funkygames.de | Funkygames