Kings neuer Bubble-Shooter

Bubble Witch Saga 3

Wenn ein Spiel beliebt ist, sollte man an dem Gameplay nicht viel ändern, um die Fangemeinde nicht zu vergraulen. Das muss sich auch King gedacht haben, denn großartige Unterschiede zum Vorgängerspiel Bubble Witch Saga 2 gibt es in dem neuen Spiel nicht. Aber das scheint die Gamer nicht zu stören, denn bereits nach wenigen Tagen hat sich das Geschicklichkeitsspiel in die Spiele-Charts gespielt.

Und das ist die Story zum Spiel: Stella braucht eure Hilfe, um in ihrem neuen Abenteuer den bösen Wilbur zu besiegen. Der Kerl sieht zwar nett aus, hat es faustdick hinter den Ohren. Reist gemeinsam mit Stella in ein kunterbuntes Spiel und lasst so viele Blasen wie möglich platzen. Um unter anderem eingespeerte Eulen zu befreien. Denn das ist eure Aufgabe in den ersten Levels. Das gelingt euch schneller, wenn ihr die Banden geschickt mit einplant und nicht zu hektisch Stellas Zauberstab schwenkt. Solltet ihr es schaffen, ein Level vor dem Verbrauch aller Züge zu lösen, erhaltet ihr Extrapunkte und bei einer bestimmten Punktzahl gibt es drei Sterne. Vergleicht euch mit euren Freunden, schenkt ihnen neue Leben und fordert neue bei ihnen an. Natürlich kann man das Spiel auch alleine und ohne Facebook-Login spielen, aber dann wird es länger dauern, bis man weiterspielen kann, sobald die fünf Leben, die euch bereitgestellt werden, wieder aufgefüllt sind.

Auch Bubble Witch Saga 3 hat, genau wie seine Vorgänger, eine Menge Power-Ups mit an Bord, die euch helfen sollen, das jeweilige Levelziel zu erreichen. Dazu gehören beispielsweise spezielle Booster-Blasen. Die Regenbogenblase beispielsweise lässt verschiedenfarbige Kugeln platzen und dabei zur gleichen Zeit Spinnen frei. Ein Vorteil, den ihr nur in bestimmten Situationen einsetzen solltet. Und wer will, kann das Spiel auch direkt über Facebook spielen - ideal fürs Büro.

Hier gibt es den offiziellen Trailer zum Spiel:



Bitte beachten: Das Spielen von Bubble Witch 3 Saga ist komplett gratis, einige optionale Spielgegenstände sind jedoch kostenpflichtig. Und iOS-Spieler können Bubble Witch Saga 3 nur spielen, wenn sie mindestens über iOS 10.0 verfügen. Eine Einschränkung, die King vielleicht noch bereuen wird. Denn etliche Spieler, gerade Frauen, aktualisieren ihre Software nicht regelmäßig.

Fazit: Bubble Witch Saga 3 ist sicherlich kein schlechtes Spiel, aber auch nichts besonderes. Es hebt sich nicht aus der Masse hervor und hat nicht besonders viele Features mehr erhalten als die, die es bereits für Bubble Witch Saga 2 gibt. Wer das schon spielt, braucht dieses Spiel nicht unbedingt. Wem die Spiele aber nichts sagen und er neu in dem Genre ist, kann es bedenkenlos laden.

Impressum | office@funkygames.de | Funkygames