Verkaufsstart ist der 3. März 2017

Nintendo Switch

Seit gestern Abend hat das Warten ein Ende, denn auf der offiziellen Nintendo Präsentation wurde der anwesenden Presse mitgeteilt, dass die Nintendo Switch ab dem 3. März 2017 auf dem Markt erhältlich sein wird. Und das zu einem Preis von 300 Dollar. Für deutsche Konsumenten könnte der Preis bei rund 350 Euro - dies ist aber noch nicht bestätigt, sondern nur eine Vermutung wegen der anfallenden Steuern. Das in einer offenen Welt angesiedelte Rollenspiel The Legend of Zelda - Breath of the Wild wird gleich zum Start der Konsole erhältlich sein.

Nintendo Switch soll besser ankommen als Wii U

Die Switch-Konsole ist der große Hoffnungsträger für Nintendo, nachdem das vorherige Modell Wii U sich schlecht verkauft und für hohe Verluste gesorgt hatte. Vielleicht wird das mit der neuen Hybridkonsole anders, denn sie soll ohne Regionalsperre (Region Lock) erscheinen, so dass Spieler ihre Spiele überall auf der Welt kaufen können. Allerdings hat Nintendo die kleine Einschränkung gemacht, dass die Spiele im Allgemeinen ungesperrt sind. In Einzelfällen könnte das also auch mal anders sein. Die neue Konsole wird es in zwei Ausführungen geben. In der Basis-Variante sind Switch und die Joy-Con-Controller in Schwarz und Grau gehalten. In der bunten Version ist die Switch grau und ein Joy-Con-Controller blau, der andere rot.

Insgesamt seien schon jetzt rund 80 Spiele für die Switch in Entwicklung. Denn der Mangel an attraktiven Games war ein Problem der Wii U. Jetzt kommen populäre Titel wie Fifa auf Nintendo-Konsolen zurück. Gleich zum Start gibt es das von Fans seit langem erwartete neue Spiel, wie bereits eingangs erwähnt, und zum Jahresende folgt ein Spiel mit Super Mario, in dem Nintendos Kultfigur in realistischer Stadt-Umgebung unterwegs ist.

Hier könnt ihr die komplette Präsentation sehen:



Parallel zum Verkaufsstart der Nintendo Switch soll es ein neues Onlinenetzwerk geben. Das wird in der Einführungsphase noch kostenlos sein und die gängigen Funktionen wie Multiplayer, Matchmaking bieten. Ab dem Herbst 2017 soll das Netzwerk aber Geld kosten. Preise hierfür haben die Japaner aber noch nicht offengelegt. Zudem wird es eine iOS- und Android-App geben, die sich mit der Switch verbinden kann, damit die Spieler während des Daddelns miteinander chatten können.

Impressum | office@funkygames.de | Funkygames