Township

Eines der besten mobilen Games für iOS und Android

Playrix weiß, wie man die Spieler bei Laune hält und spendiert seinen Gamern immer wieder attraktive Updates, die den Spielspaß hoch halten. Die Rede ist von Township, dem beliebten Simulationsspiel, in dem ihr nicht nur Gebäude erstellen und Tiere füttern, sondern auch Missionen erfüllen müsst. Wer das Spiel noch nicht auf seinem Smartphone/iPhone geladen hat, sollte es sich jetzt holen. Denn ein Einstieg ist jederzeit möglich, auch wenn das Spiel schon fast drei Jahre alt ist.

Und das erwartet euch in dem Spiel: In Township ist es eure Aufgabe, eine Stadt zu leiten. Euer Hauptaugenmerk liegt dabei aber in der Landwirtschaft. So gilt es beispielsweise Pflanzen anzubauen, Tiere zu halten und an die Bevölkerung die Produkte zu liefern. Somit ist Township eine tolle Alternative zu Hay Day oder auch Lucky Fields.

Leider könnt ihr nicht mit euren Freunden gemeinsam spielen

Nachdem ihr Township das erste mal gestartet habt, werdet ihr mit einem kurzem Tutorial konfrontiert. Um weitere Gebäude in Township zu errichten, benötigt ihr Gemeinschaftsgebäude. Errichtet ihr diese nämlich nicht, ist eure Einwohnergrenze nicht ausreichend hoch genug. Baut also zunächst die Gemeinschaftsgebäude und danach erst die Wohngebäude.

Zu Beginn habt ihr sechs Felder, die ihr bepflanzen könnt. Durch neue Wohngebäude und damit die Erhöhung der Einwohner werden weitere Felder freigeschaltet. Im Gegensatz zu Lucky Fields oder Hay Day braucht ihr in Township nicht aufpassen, dass ihr Pflanzen zur Saat behaltet. Stattdessen ist es so, dass ihr dafür Münzen zahlen müsst. Einzig der Weizen ist kostenlos. Desweiteren solltet ihr die Pflanzen in den Fabriken weiterverarbeiten, um höhere Preise für die Produkte zu erzielen.

Das Spiel hat ein Manko, das mich persönlich stört. Denn während ihr in den bereits genannten Spielen Hay Day bzw. Lucky Fields mit Spielern auf der ganzen Welt handeln könnt und so Waren zu einem von euch festgelegten Preis verkaufen könnt, seid ihr in Township auf euch selbst gestellt. Ihr könnt zwar Freunde via Facebook hinzufügen, aber dies wird in der Regel nur für die Gemeinschaftsgebäude benötigt. Waren verkaufen könnt ihr natürlich auch in Township verkaufen - allerdings zu einem festen Preis.

Hier gibt es den offiziellen Trailer:



Wenn eure Scheune voll ist, könnt ihr lediglich die Anzahl der Produkte einstellen, was verkauft werden soll. Dafür erhaltet ihr die Münzen sofort. Ab Level 5 steht euch in Township der Bahnhof zur Verfügung. Was bringt dieser? Damit bekommt ihr für Rohstoffe Materialien, welche ihr für den Bau von Gemeinschaftsgebäuden bzw. zur Aufbesserung unserer Scheune. In unserer Scheune lagern nämlich unsere Pflanzen, Produkte sowie Materialien. Ist diese voll, können wir unsere fertiggestellten Produkte nicht mehr lagern.Damit euch in Township auch auf Dauer nicht langweilig wird, hat Entwickler Playrix Erfolge eingeführt. Diese werden ab Level 6 sichtbar, indem ihr auf euer Rathaus tippt. Erfolge bringen zum einen die Premium Währung Cash als auch Erfahrung.

Fazit: Insgesamt gibt es 66 Erfolge in Township zu meistern. Bis man dies geschafft hat, wird sicher einige Zeit ins Land gehen. Außer natürlich man investiert in Cash bzw. Münzen. Davon rate ich aber ab, denn es geht auch gut ohne. Und das Playrix oft viele neue Features nachlegt, ist Langweile bei diesem mobilen Spiel erst einmal kein Thema. Ganz neu ist beispielsweise der Laborbonus, der Erz und Artefakte im Bergwerk sichtbar macht. Ihr werdet schnell herausfinden, was damit gemeint ist.

Impressum | office@funkygames.de | Funkygames