Angry Birds Blast

Rovio will es noch einmal versuchen

Vielleicht hätte Rovio sich auf den Lorbeeren des Erfolgs von Angry Birds ausruhen und weitere coole Games entwickeln sollen anstatt das Flagschiff Angry Birds immer mehr auseinanderzunehmen. Jetzt gibt es ein neues Spiel aus dem Hause Rovio, das sich thematisch wieder mit den Vögeln und Schweinen beschäftigt. Nur leider hat das Spiel eine dicke Macke. Welche, erfahrt ihr am Ende.

Wie es sich für ein knallbuntes Arcade-Spiel, das ihr auf eurem Smartphone spielen könnt, gehört, müsst ihr hier tierische Kombinationen vollführen. Das ist noch nicht das Hauptproblem an diesem Spiel, denn das Prinzip ist altbekannt. Wie man es von Angry Birds-Spielen kennt, präsentieren sich die Schweine nicht einfach so. Vielmehr verstecken sie sich hinter Gebilden, die erst durch mehrmaliges Anspielen die Schweine freigeben.

Das kann durch die begrenzte Anzahl der Versuche recht flott recht frustrierend sein. Zum Glück gibt es viele Power-Ups. Dazu gehört beispielsweise eine Steinschleuder oder ein Tornado. Das Rad hat Rovio mit diesem Spiel nicht neu erfunden, sodass ihr euch schnell zurechtfinden werdet. Aber es wird euch vermutlich auch schnell frustrieren, denn es nervt an einigen Stellen.

Anders als bei anderen Spielen dieser Art reicht es in Angry Birds Blast vollkommen aus, zwei und nicht wie üblich drei Kombinationen durchzuführen. Es ist natürlich besser mehr in einer Reihe zu erwischen, da dann besondere Booster auftauchen. Wie beispielsweise eine ganze Reihe vernichtender Raketen. Wer ein Level nicht lösen kann, verliert eines seiner fünf Leben. Idealerweise schließt man die Level jedoch mit einem hohen Punktestand ab, sodass man drei Sterne verdient.

Hier gibt es den offiziellen Trailer:



Fazit: Jetzt kommt das große Problem: Es ist einfach teuer. Das heißt, man könnte kostenlos spielen, wenn man nicht vor hat, alle Levels zu lösen. Will man das aber, wird man nicht umher kommen, echtes Geld zu investieren. Und das ist die Krux an dem Spiel. Leider. Und zudem sind die Ladezeiten noch eindeutig zu lang. Vielleicht legt Rovio schnell noch nach. Ansonsten wird das Spiel kein Erfolg.

Impressum | office@funkygames.de | Funkygames