Pokémon Go

Taschenmonster-Jagd ist jetzt auch auf Apple Watch möglich

Das Warten hat ein Ende. Ab sofort können Pokémon-Spieler auch mit ihrer Apple Watch auf große Jagd gehen.

Unabhängig davon, ob ihr wilde Pokémon verfolgt oder versucht, die neuen Pokémon von den Pokémon-Gold? und Pokémon-Silber-Videospielen auszubrüten. Die Apple Watch eignet sich besonders gut für Pokémon GO, denn sie vermischt Gameplay und Vorstellungskraft mit dem Erforschen und Erkunden der realen Welt.

Auch wenn man auf der Apple Watch keine Pokémon fangen kann, gibt es doch zahlreiche interessante Features. Man kann so etwa Benachrichtigungen erhalten, wenn sich ein Pokémon in der Nähe aufhält. Um Eier ausbrüten zu können muss man jetzt nicht mehr das Smartphone herausnehmen, zurückgelegte Strecken können auch mit der Apple Watch angerechnet werden.

Das sind die Features

- Ihr könnt jede Spielsession als Workout eingeben, das in Richtung persönliche Aktivitätsziele zählt

- Ihr erhaltet Benachrichtigungen über nahegelegene Pokémon

- Zählt die Schritte während des Ausbrütens von Pokémon-Eiern und erhaltet Bonbons für euren Buddy-Pokémon

- Benachrichtigungen über Pokéstops in der Nähe kann man außerdem bekommen

Passend zu Weihnachten: Nutzer können auch ein Weihnachts-Pikachu fangen und im November wurde ein Bonus-Programm gestartet, das regelmäßigen Spielern zusätzliche Punkte bringen soll.

Über eine Umsetzung der Smartwatch-App für Uhren mit Android Wear hat sich Niantic Labs bislang nicht geäußert. Falls überhaupt eine Portierung kommt, dürfte demnach noch viel Zeit vergehen.

Impressum | office@funkygames.de | Funkygames