Anzeige
Home | PC & Konsole | Erstes MOBA für Switch: Arena of Valor
PC & Konsole

Erstes MOBA für Switch: Arena of Valor

20190111170148_5c38c8fc19366f0354bc2349jpeg

Das kann ja was werden! Demnächst gibt es für die Nintendo Switch ein MOBA (Multiplayer Online Battle Arena), das in China bereits für sehr viel Aufregung gesorgt hat. Denn die chinesische Regierung musste bereits eingreifen, weil einfach viel zu viele Gamer richtig süchtig nach dem Spiel waren. Das Spiel, von dem hier die Rede ist, heißt Arena of Valor und stammt von Tencent Games. Im Winter 2017 soll die Beta-Testversion des Spiel kostenlos verfügbar sein.

Eure Aufgabe in dem Spiel wird es sein, alleine oder mit Freunden zusammen gegen andere Spieler in Echtzeit-Fights zu kämpfen. Es stehen bis zu 45 Helden zur Auswahl bereit - kein Scherz: Batman ist auch dabei. Wählt zwischen verschiedenen Tanks, Assassinen, Magiern, Supporthelden, Kriegern und Schützen. Jeder Held hat natürlich besondere Fähigkeiten.

Anzeige

Ein wichtiger Hinweis: Das Spiel bietet sehr viele Möglichkeiten und trotz des guten Tutorials, benötigt ihr einige Anläufe, um den für euch perfekten Helden zu finden. Stellt aber dann das perfekte Team auf und zerschmettert eure Gegner in klassischen Schlachten.

2019011116018_5c38b1af19366f0354bbe54djpeg

Wie in jedem erfolgreichen MOBA gibt es auch in diesem Game drei Lanes und einen Jungle, verschiedene Gameplay-Modi. Das Game hat viele Gemeinsamkeiten mit bekannten MOBAs.

In der Switch-Version von Arena of Valor dauern Schlachten bis zu 15 Minuten

Im klassischen 5v5 Modus gibt es Top-, Mid- und Bot-Lane inklusive Jungle und eine Partie dauert ca. 12-18 Minuten, im 3v3 Modus treffen sich alle sechs Spieler auf einer Lane und eine Partie dauert im Schnitt nur 4-6 Minuten.

Anzeige

Wer sich auskennt, wird den Spieletitel vielleicht schon als App bemerkt haben. Denn Arena of Valor kann bereits auf Smartphones und Tablets gespielt werden - wenn auch nur in 1v1, 3v3 und 5v5-Partien.

Eltern nennen ihre Kinder nach den Spielhelden

In China machte das Spiel unter dem Namen Kings of Glory die Kids so wuschig, dass die chinesische Regierung Maßnahmen ergreifen musste, um die Spielzeit zu beschränken. Der Arena of Valor-Hype in China geht mittlerweile so weit, dass Eltern ihr Kind schon nach dem Spiel benannt haben. Beispiele: Krixi, Thane, Yorn, Veera, Butterfly und auch Grakk sind neuerdings beliebte Vornamen in China.

Anzeige